top of page

Standesamtlich, kirchlich oder symbolisch heiraten? Wir verraten euch die größten Unterschiede


Ihr habt die freie Wahl, wie Ihr heiraten möchtet, allerdings sind weder eine freie Trauung noch der kirchliche Segen rechtlich bindend.


Doch was genau ist eigentlich der Unterschied zwischen all diesen Möglichkeiten und was müsst ihr tun, um vor dem Gesetz und vor Euren Herzen verheiratet zu sein?


freie trauung kosten
Photo by YnaundMarius

Meine Name ist Asja und ich bin Hochzeitsplanerin aus Frankfurt mit viel Erfahrung in Deutschland, Italien und Kroatien. Ich spreche neben Deutsch auch fließend Italienisch und Kroatisch, mit vollem Herzen lebe ich LA DOLCE VITA!


Mit folgenden Tipps könnt ihr schon bevor wir uns zum ersten kostenlosen Kennenlern-Gespräch treffen entscheiden welche Art der Trauung für Euch die Richtige ist.


outfit standesamt
Photo by YnaundMarius

Standesamtliche Hochzeit


Die rechtlich bindende Eheschließung kann nur durch einen Standesbeamten erfolgen und muss in Deutschland in einem geschlossenen Raum stattfinden.

Ausnahmen hierzu erfragt ihr bitte bei Eurem zuständigen Standesamt.

Der bürokratische Akt, also Eure freie Willenserklärung und die darauffolgende Unterzeichnung der Eheurkunde ist ein rechtsgültiger Akt, nachdem ihr offiziell vor dem Gesetz eine Zivilehe eingegangen seid.

Die standesamtliche Hochzeit dauert in der Regel 20 Minuten.

Trauzeugen sind nicht mehr zwingend erforderlich, jedoch auf maximal 2 Personen beschränkt.


Vorraussetzungen für die Standesamtliche Trauung


Deutsche Staatsangehörige, Familienstand ledig:

  • gültiger Personalausweis oder Reisepass,

  • Meldebescheinigung des Einwohnermeldeamtes

  • beglaubigte Abschrift aus dem Geburtenregister (erhältlich bei dem Standesamt des Geburtsortes)

Wenn einer oder beide Partner internationale Staatsbürger sind, werden einige weitere Dokumente benötigt, die alle vom Notar offiziell übersetzt werden müssen.


Was kostet die Eheschließung im Standesamt


Die reine Anmeldung kostet meist ca. 40 EUR.  Zusätzliche Kosten fallen für Urkunden, Eheschließungen außerhalb der Standardräume oder außerhalb der üblichen Öffnungszeiten oder bspw. für internationale Ehen an.

Wenn Ihr in einem Standesamt in der Stadt heiratet, kostet das in der Regel etwa 50 €, aber wenn Ihr euch für schönere Außenstellen des Standesamts entscheidet, könnte es deutlich teuerer werden. Hier redet man über die Ambiente Trauung.



Standesamtliche Hochzeitlocation
Photo by Vlasta Weddings

Ambiente Trauung


Eine Ambiente Trauung ist nicht zu verwechseln mit der freien Trauung! Denn sie ist genau wie die Eheschließung im Standesamt ein rechtswirksamer Akt, bei dem Ihr die Zivilehe eingeht und vor dem Gesetz verheiratet seid.


Ambiente Trauungen finden meist in schöneren und ungewöhnlicheren Orten, den sogenannten Außenstellen des Standesamts, statt.

Normalerweise dauern Ambiente Trauungen ca. 30 Minuten und der Standesbeamte wird versuchen, Eure persönlichen Wünsche zu berücksichtigen.

Viele Standesämter bieten Ambiente Trauungen auch nur an bestimmten Wochentagen oder Uhrzeiten an. Wenn Ihr an einem solchen Ort heiraten möchtet, solltet Ihr Euch sofort nach Verfügbarkeiten erkundigen, da diese Orte schon weit im Voraus ausgebucht sind.


Kosten einer Ambiente Trauungen


Je nachdem, wann und wo Ihr heiraten möchtet, müsst Ihr mit Zusatzkosten von ca 50 EUR – 1.000 EUR rechnen. In Eurem Standesamt werdet ihr Euch über die örtlichen Möglichkeiten informieren können.



Kirchliche Hochzeit


In der katholischen Messe wird den Ehepartnern das heilige Sakrament der Ehe gespendet. Ein Sakrament ist ein unauslöschliches Merkmal und kann daher nur einmal empfangen werden. Weitere heilige Sakramente der katholischen Kirche sind bspw. die Taufe, Firmung oder Weihe.


Die evangelische Trauung wird ebenfalls durch einen Gottesdienst gefeiert, bei dem ein Mann und eine Frau feierlich vor der Gemeinde versprechen, ihren weiteren Lebensweg gemeinsam zu gehen. Allerdings gilt die Ehe im evangelischen Glauben nicht als heiliges Sakrament.


Vorraussetzungen für die kirchliche Trauung


Bitte setzt Euch mit Eurem Gemeindebüro in Verbindung, um die Details für Eure Kirche zu erfragen. In der Regel sind aber folgende Unterlagen für eine kirchliche Hochzeit notwendig:

  • Personalausweis

  • Taufbescheinigung

  • Firm- bzw. Konfirmationsbescheinigung

  • Min. 1 Partner muss katholisch bzw. evangelisch sein


Kosten evangelische oder katholische Trauungen


Meist fallen für eine Hochzeit in der eigenen Gemeinde und Kirche keine weiteren Kosten an. Solltet ihr Euren Bund für’s Leben in einer anderen Gemeinde eingehen wollen, so variieren die Kosten hier i.d.R. zwischen 50 – 200 EUR. Üblicherweise werden sowohl dem Organisten als auch der Kirchengemeinde spenden zwischen 50 – 200 EUR zusätzlich zugedacht. Bedenkt auch, dass Blumenschmuck oder Deko für die Kirche ebenfalls mit Kosten verbunden sind.


eheversprechen ideen
Photo by YnaundMarius


Freie Trauung


Eine freie Trauung ist die schönste Möglichkeit, JA zueinander zu sagen. Und zwar an dem Ort, zu der Uhrzeit und in der Art und Weise, wie Ihr es Euch wünscht. Keine andere Art der Trauung bietet Euch so viele Gestaltungsmöglichkeiten einer individuellen und sehr persönlichen Trauung. Eine freie Trauung hat keinen rechtlichen oder religiösen Hintergrund, und gilt als symbolische Hochzeit.


Bei der freien Trauung seid Ihr in Eurer Gestaltung völlig frei. Alles kann, nichts muss. Falls gewünscht, könnt Ihr religiöse Elemente einbeziehen oder auch eine Urkunde gemeinsam mit Euren Trauzeugen unterschreiben. Meist legen die Paare in der freien Trauung jedoch Wert auf ihre eigene Liebesgeschichte, auf die gemeinsam erlebten Abenteuer, darauf, was sie als Paar eigentlich ausmacht. Und ganz ehrlich: es ist schon etwas sehr persönliches und vor allem Besonderes, Euch und Eurer Geschichte so entspannt lauschen zu dürfen.


Voraussetzung für die freie Trauung


Es gibt keine Vorassetzungen für die freie Trauung und das gibt Euch und Eurem Hochzeitsplaner die totale Freiheit Kreativität zu zeigen. Es ist empfehlenswert Euch genau zu überlegen, WO die freie Trauung stattfinden soll und Euch die entsprechenden Locations anzusehen. Ihr könnt im eigenen Garten feiern, auf einem Boot, in einem Schloss oder am Strand. Es kann in Deutschland sein, aber auch überall auf dem Welt. Ließt hier über die wichtigsten Fragen, die Ihr stellen solltet, bevor Ihre Eure Hochzeitslocation bucht.


Kosten freie Trauung


Professionelle Redner berechnen meist ein Honorar zwischen 1.000 – 2.500 EUR.



Vergleich zwischen Standesamt, Ambiente Trauung, Kirchliche Hochzeit und Freie Trauung


Der Ort der Trauung


  • Standesamt: Immer in geschlossenen Räumen

  • Ambiente Trauung: An besonders schönen Standesämter im jeweiligen Ort

  • Kirchliche Trauung: In der Kirche, manchmal auch an einem Wunschort

  • Freie Trauung: An jedem Ort Eurer Träume

Die Uhrzeit Eurer Hochzeit


  • Standesamt: Feste Zeitfenster. Begehrte Termine im Sommer sind schnell ausgebucht

  • Ambiente Trauung: Feste Zeitfenster. Begehrte Termine im Sommer sind schnell ausgebucht. Oft gibt es Einschränkungen, wie zB. an jedem 1. Samstag im Monat oder ähnliches

  • Kirchliche Trauung: Meist zu einer festen Uhrzeit der Messe an einem Samstag

  • Freie Trauung: Freie Wahl, empfohlen ist 16 Uhr für eine Hochzeit im Sommer

Die Dauer Eurer Hochzeit


  • Standesamt: Ca. 15 – 20 Minuten

  • Ambiente Trauung: Max. 30 Minuten

  • Kirchliche Trauung: Ca. 1 Stunde

  • Freie Trauung: Nach Euren Wünschen. Üblich sind hier ca. 30 – 45 Minuten

Trauzeugen bei Eurer Hochzeit


  • Standesamt: Nicht mehr verpflichtend, aber meist gewollt. Maximal 2 Trauzeugen sind möglich

  • Ambiente Trauung: Nicht mehr verpflichtend, aber meist gewollt. Maximal 2 Trauzeugen sind möglich

  • Kirchliche Trauung: In der katholischen Kirche min. 2 Trauzeugen, in der evangelischen Trauung ist dies frei wählbar

  • Freie Trauung: Anzahl ist frei wählbar

Religiöse Elemente in der Trauung


  • Standesamt: Nicht möglich

  • Ambiente Trauung: Nicht möglich

  • Kirchliche Trauung: Erforderlich

  • Freie Trauung: Nach Euren Wünschen können religiöse Elemente eingebunden werden. Allerdings werden die meisten freien Trauungen frei von Religion oder Glaube gefeiert.

Wer führt durch die Hochzeit


  • Standesamt: Nur Standesbeamte

  • Ambiente Trauung: Nur Standesbeamte

  • Kirchliche Trauung: Priester oder Pfarrer

  • Freie Trauung: Meist ein professioneller Redner. Manchmal auch Familienangehörige oder enge Freunde

Ab wann kann die Trauung gebucht werden


  • Standesamt und Ambiente Trauung: Frühestens 6 Monate vorher

  • Kirchliche Trauung: Ca. 12 Monate vorher

  • Freie Trauung: Min. 12 Monate vorher, wenn Ihr Euren Wunsch Redner buchen möchtet.

Was ist, wenn ihr schon einmal verheiratet wart oder eine gleichgeschlechtliche Ehe schließen möchtet?


  • Standesamt und Ambiente Trauung: In Deutschland sind gleichgeschlechtliche Ehen seit 2017 möglich. Geschiedene Partner können erneut heiraten.

  • Kirchliche Trauung: Eine gleichgeschlechtliche Ehe ist in der Kirche nicht möglich. In der katholischen Kirche ist es ebenfalls nicht möglich, das heilige Sakrament der Ehe ein zweites Mal zu empfangen, wenn Ihr geschieden seid. 

  • Freie Trauung: Gleichgeschlechtliche Paare, Menschen unterschiedlicher Religionen oder bereits geschiedene Personen können sich das Ja Wort geben. Oder, um es kurz zu machen: jeder kann frei heiraten.



freie trauung italien kosten
Photo by Vlasta Weddings

Fazit


In Deutschland gibt es also 4 unterschiedliche Möglichkeiten, JA zueinander zu sagen: auf dem Standesamt, eine Ambiente Trauung im Standesamt, religiös oder in einer freien Trauung.


Fakt ist, dass die Eheschließung ausschließlich mit einer standesamtlichen Trauung rechtskräftig wird. Sowohl die freie Trauung, als auch die kirchliche Hochzeit sind nicht rechtsgültig.


Während im Standesamt der bürokratische Akt – also Eure Eheschließung – im Vordergrund stehen und dies von vielen Paaren als eher nüchtern empfunden wird, liegt der Schwerpunkt bei den anderen beiden nicht rechtsgültigen Möglichkeiten woanders. In der katholischen Trauung geht Ihr durch Eure Hochzeit ein heiliges Sakrament vor Gott ein, welches nicht gelöst werden kann. Es steht also der Glaube an Gott und die heilige katholische Kirche im Vordergrund.


Bei der freien Hochzeit hingegen seit ihr völlig frei in Eurer Gestaltung. Falls gewünscht, könnt ihr religiöse Elemente einbeziehen oder auch eine Urkunde gemeinsam mit Euren Trauzeugen unterschreiben. Meist legen die Paare in der freien Trauung jedoch Wert auf ihre eigene Liebesgeschichte. Auf die gemeinsam erlebten Abenteuer, darauf, was sie als Paar eigentlich ausmacht. Und ganz ehrlich: es ist schon etwas sehr persönliches und vor allem Besonderes, Euch und Eurer Geschichte so entspannt lauschen zu dürfen.

0 Kommentare

Comments


bottom of page